Frühlingsausflüge…

Endlich geht es jetzt voran: die Weiden sind verblüht, die Schlehe steht in voller Blüte und Löwenzahn und Kirsche beginnen gerade. Endlich ein üppiges Nahrungsangebot für die Bienen, die jetzt rasant wachsen können. Nachfolgend ein Video der Durchschau eines Volkes von heute. Schön kann man die ungezeichnete Königin erkennen, die auf einer von den Bienen binnen 9 Tagen selbst ausgebauten Wabe sitzt und fleissig Eier legt. Kontrolliert wird, ob Brut vorhanden ist und wie die Entwicklung voranschreitet. Am Ende wird noch ein Absperrgitter aufgelegt, durch das die Königin nicht durchpasst, und ein halber Honigraum aufgesetzt, damit die Bienen Platz haben, wenn jetzt der erste Honig eingetragen wird. Der bereits vorhandene Raum wird und soll hauptsächlich für die Brut genutzt werden. Deshalb nutzt man die Gabe von Honigräumen über Absperrgitter, um Waben mit ausschliesslich Honig zu erzeugen. Aus diesen kann der Honig gut separiert-sprich-geschleudert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *